Logo

Tragbolzentreppen

Tragbolzentreppen sind Bausatztreppen, deren Trittstufe durch einen Tragbolzen mit den angrenzenden Stufen verbunden sind. Bei Tragbolzentreppen ist jede Trittstufe an der lichten Seite direkt in der Wand eingebettet oder mittels Anker mit dieser verbunden. Das Fehlen von Setzstufen lässt diese Art der Treppe leicht und filigran erscheinen.

Die unterschiedlichen Ausführungen von Tragbolzentreppen sind in DIN 18069 beschrieben und alle Varianten müssen durch eine europäische technische Zulassung nachgewiesen werden. Für Tragbolzentreppen gilt diese spezielle Anforderung zusätzlich zur DIN 18065 Gebäudetreppen, da spezielle Statik-Anforderungen an die Tragbolzentreppe gestellt werde, u.a.:

  • Durch die Kräfte, die die Stufen an die Wand abgeben, muss gewährleistet sein, dass die Wand entlang einer Tragbolzentreppe die Auflagekräfte der Stufe aufnehmen können.
  • Es muss für eine ausreichende Einspannung im Material gesorgt werden
  • Als Konstruktionsmaterial wird lediglich Beton und Stahl empfohlen, gelegentlich auch Holz oder (Natur-)Stein